Ihr Name:
Ihre Telefonnummer:
Ihre Nachricht:


Druckerei für Digitaldruck Nürnberg

Spendenaktion 2012/2013

Die Digital Print Group O. Schimek GmbH, vertreten durch Herrn Kapser, freut sich eine Spende in Höhe von 500,-- € der Hippo Taufkirchen überreichen zu können.

 


Seit 1996 besteht in Taufkirchen / Vils der gemeinnützige Verein „Therapeutisches Reiten – Pferde helfen behinderten Kindern“. Der Verein bietet die Hippotherapie, eine krankengymnastische Behandlung mit und auf dem Pferd an. Die Hippotherapie ist für Kinder mit Koordination- und Gleichgewichtsstörungen, Muskelspannungszuständen oder anderen Bewegungsstörungen hilfreich. Dabei entspricht die Gangart des Pferdes dem menschlichen Gangbild und bietet ein optimales Oberkörpertraining. 90 bis 120 Schwingungsimpulse pro Minute werden vom Rücken des Pferdes auf den Menschen übertragen. Bis heute ist die Bewegung des Pferdes durch nichts zu ersetzen.

Spendenaktion 2012/2013

Regensburger Niederlassung der Digital Print Group O. Schimek GmbH unterstützt erneut die KlinikClowns

Seit Jahren ist die Regensburger Niederlassung der Digital Print Group O. Schimek GmbH ein treuer Spendenpartner der KlinikClowns und trägt mit großzügiger Unterstützung zur Finanzierung von „Clownsvisiten“ in Regensburger Einrichtungen bei.



Am vergangenen Freitag besuchte die Niederlassungsleiterin Daniela Labermeier die KlinikClowns „Lufti“ und „Citronella“ im AWO Seniorenzentrum Carl Lappy und überreichte ihnen die diesjährige Weihnachtsspende des Unternehmens in Höhe von 500.- Euro.

Seit Anfang 2012 sind die KlinikClowns im Seniorenheim Carl Lappy alle zwei Wochen regelmäßig im Einsatz. „Lufti“ und „Citronella“ bringen Spaß ins Heim und werden oft schon mit großer Vorfreude von den Senioren erwartet. Mit improvisierter Clownerie und viel Musik gehen sie liebevoll und sensibel auf jeden alten Menschen ein, seiner speziellen Situation und seinem aktuellen Gesundheitszustand angemessen. Ihre Besuche steigern Energie und Lebensmut und öffnen ein Fenster zu Heiterkeit und gemeinschaftlichem Erleben. Finanziert werden die Clownsbesuche vom gemeinnützigen Verein KlinikClowns e.V. durch Spenden. KlinikClowns e.V. freut sich sehr über die erneute Unterstützung durch die Digital Print Group O. Schimek GmbH, und „Lufti“ und „Citronella“ bedankten sich ganz herzlich bei Frau Labermeier.

Über weitere Unterstützung freut sich KlinikClowns e.V.: Spendekonto 45900, BLZ 701 696 14 (Freisinger Bank eG). Ausführliche Infos gibt es unter www.klinikclowns.de oder Tel. 08161-41805.

Neues Denken. Neue Möglichkeiten. Neues Herstellen.

Neues Denken.
 
 
"Wer fit für die Zukunft sein möchte, muss schon heute die Antworten für Morgen haben."
 
Das Verlagswesen ist in Bewegung. Veränderte Marktrahmenbedingungen stellen für Verlage Chance und Risiko zugleich dar. Denn Herausforderung kann auch schnell Überforderung bedeuten. Wie sollen Verlage auf die zahlreichen Veränderungen reagieren? Agieren statt reagieren. Beziehen Sie besser heute als morgen Position und nutzen Sie die Veränderungen als Chance!
 
>>Sinkende Einzelauflagen
Wie erhöhen Sie Ihre Flexibilität und Rentabilität?
 
>>Unvorhersehbare Abnahmemengen
Wie reduzieren Sie die Risiken einer Veröffentlichung?
 
>>Neue Medien machen Leser anspruchsvoller
Wie antworten Sie auf die neuen Lesegewohnheiten Ihrer Kunden?
 
>>Kommunikation ist Farbe
Wie erzielen Sie eine effiziente Kommunikation mit Ihrer Leserschaft und Ihren Partnern?
 
>>Finanzdienstleister müssen ihr Eigenkapital sichern
Wie punkten Sie beim nächsten Ranking mit Ihrer Bank?
 
>>Die Kosten für Kleinauflagen sind bis heute unverhältnismäßig hoch
Einsparung die durch die Stückelung von Auflagen erzielt werden sollen, werden häufig durch unverhältnismäßig hohe Prozesskosten eliminiert. Hier ist Neues Denken gefordert!
 
 
 
 
Neue Möglichkeiten.
 

 
 
Deutschlands erstes 4C-Tintenstrahldrucksystem
im grafischen Gewerbe!
» 60.000 A4 Seiten/Stunde
» 24 Millionen 4C Seiten/Monat
 
„Das Streben nach Fortschritt ist die Triebkraft der Menschheit.
Leben braucht Veränderung, Überleben Innovation.“
 

Neue Technologien, Neue Möglichkeiten
 
Der Digitaldruck ist von jeher mit der Entwicklung neuer Technologien verbunden – und mit einer Dynamik, die immense Innovationen in kürzester Zeit hervorbringt. Aktuell sind den findigen Ingenieuren namhafter Maschinenhersteller wieder wahre Wunderwerke gelungen. Doch ohne Anwender, ohne mutige Visionäre ist die beste und innovativste Technik wertlos. Wir haben in die neueste, revolutionäre Drucktechnologie investiert – und damit in völlig neue Möglichkeiten für Verlage. Weil wir überzeugt sind, dass diese neuen Möglichkeiten zukunftsweisende Lösungen für unsere Kunden bieten.
 

Kurze Rüstzeiten + Hohe Kapazität + Optimierte Betriebskosten = Top-Qualität + Geringe Stückkosten 
 

Die erste Diamant 30 Hybrid in Europa!
» 2100 Hardcoverbücher/Stunde
 
 

2. Installation Weltweit -
Fadenheftmaschine Universe
» 60.000 Seiten/Stunde
 
 
„Isoliertes Lösungsdenken stiftet in Wahrheit wenig Nutzen. Es muss immer darum gehen, Bestehendes und Neuartiges in Verbindung zu bringen. Sonst wäre vermeintlich Wegweisendes wirtschaftlich sinnlos und Fortschritt ein Fehltritt.“
 

Prozessoptimierung in Nürnberg
 
Prozessoptimierung heißt das Schlagwort, mit dem der Erfolg moderner Verlage heute steht und fällt. Schließlich würde von den Einsparungen der Teileproduktion unter dem Strich nichts bleiben, wenn ihnen hohe Handlingkosten gegenüberstehen. Wir haben bereits gestern weiter gedacht und längst Lösungen für Verlage und Industrieunternehmen entwickelt, die greifen. Die IT-Szenarien, von denen hier die Rede ist, sind allgemein auf Perfektion im Workflow angelegt und stets individuell der jeweiligen Warenwirtschafts- und Logistiksysteme angepasst.
Auch für Sie können und werden wir alles Erdenkliche unternehmen, um Ihnen neues Herstellen zu ermöglichen. Vollkommen effektiv, enorm funktionell.
 
 
 
Neues Herstellen.
 
 
„Was bleibt, ist die Veränderung; was sich verändert, bleibt.“
 
>>Bedarfsgerechte Teilproduktion rentabel wie nie!
Der OCE Inkjet-Produktions-Druck ist auf die dynamische Auflagenproduktion von 500 bis 1.500 Büchern mit Hardcover- oder Softcoverbindung ausgelegt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Druckverfahren profitieren Sie von nur geringfügig höheren Preisen als bei Abnahme der herkömmlich avisierten Gesamtmenge. Sie sparen Geld und reduzieren Ihre Risiken.
 
>>Zielgruppenorientierte Contentproduktion extrem günstig!
Die vergleichsweise niedrigen Betriebskosten der Maschine ermöglichen es Ihnen, die Höhe der Auflage exakt auf die Interessensschwerpunkte Ihrer Leser abzustimmen – in höchst wirtschaftlicher Weise. Ein strategischer Gewinn besonders für Fachverlage.
Inhaltlich angepasste Kleinstauflagen nähern sich dem Preisniveau von Massenprodukten.
 
 
>>Prozessoptimierung inklusive, exklusiv und individuell!
Unsere Produktion fügt sich nahtlos in Ihre Herstellprozesse ein. Wir korrespondieren perfekt mit den Schnittstellen in Verlagen und sorgen mit individuellen IT-Lösungen dafür, dass der Workflow reibungslos läuft.
Der preisliche Benefit der Teilproduktion bleibt unter dem Strich erhalten.
Lassen Sie uns gemeinsam einen Blick auf Ihre Prozesse werfen und zusammen Neues Denken, Neues Herstellen und Neue Möglichkeiten entdecken.  Sind Sie dabei?
In Ihrem Interesse: Top-Produktionen für Verlage
 
 
 

Spendenaktion 2011/2012

Spende nach Kenya 








Freude für alle: Weihnachtsaktion der Nürnberger Nachrichten wurde 1970 ins Leben gerufen Die Weihnachtsaktion «Freude für alle» gibt es seit 1970. Den Anstoß hatte die Reaktion von Leserinnen und Lesern auf eine Reportage im Winter zuvor gegeben: Unter dem Titel «Weihnachten nicht für Rentner» waren vier Senioren/innen vorgestellt worden, die vom Wirtschaftswunder nichts zu spüren bekamen – was zahlreiche Leser zu spontanen Spenden veranlasste.

In täglichen Berichten stellt die Redaktion – jeweils verbunden mit einem Spendenaufruf – in den Nürnberger Nachrichten und im «Sonntagsblitz» vom zweiten Novemberwochenende bis Heilig Abend einzelne Schicksale vor. Sie stehen häufig zugleich beispielhaft für Dutzende, ja Hunderte von Bedürftigen. Im vergangenen Jahr wurden die Mittel an insgesamt 5980 Haushalte (Alte, Kranke, Kinderreiche, Behinderte, Obdachlose und Sozialhilfeempfänger) im Verbreitungsgebiet der Nürnberger Nachrichten und der mit ihnen verbundenen Heimatzeitungen verteilt.

Die Vorschläge kommen jedes Jahr neu recherchiert von den Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern der Kommunen und Landkreise sowie der Wohlfahrtsverbände und von sozialen Einrichtungen wie zum Beispiel der Multiple Sklerose-Gesellschaft, Selbsthilfe der Dialysepatienten, Aids-Hilfe, Mudra-Drogenhilfe sowie von Vereinen wie Klabautermann und der Elterninitiative krebskranker Kinder.

Tag der offenen Tür 17.09.2011